Fernsehstudio Adlershof

merk

Die Adlershofer Film- und Fernsehstudios: Klassiker des deutschen Fernsehens

st1Die Goldenen Zwanziger, die schillernden Jahre in der Geschichte Deutschland, die für das Aufblühen von Kunst und Kultur sorgten, haben auch in Adlershof ihre Spuren hinterlassen. Bereits seit den 1920er Jahren spielt sich die Welt des Films auch im sonst vor allem durch Fortschrittlichkeit im Bereich Wissenschaft und Wirtschaft prominenten Adlershof ab.

Die Fernsehstudios fanden zu Beginn der 1950er Jahre ihren Anfang, als sich ein leer stehendes Grundstück in Berlin-Adlershof als zukünftigen Sitz geradezu anbot. Ab 1952 war es dann soweit: Wer zu diesem Zeitpunkt fernsah, der machte auch Bekanntschaft mit unserem schönen Ortsteil Adlershof. Auf einmal war Adlershof überall gegenwärtig und für jedermann zum Greifen nah.

Die erste Farbfernsehsendung wurde im Westen am 25. August 1967 übertragen. Willy Brandt betätigte am Vormittag dieses legendären Datums im Zeitalter des Fernsehens einen Knopf, der von nun an für Farbe im Flimmerkasten sorgte! Das Aufkommen des Farbfernsehens war selbstverständlich auch in Adlershof zu spüren. Nur zwei Jahre später, nämlich im Jahr 1969, sendete der Deutsche Fernsehfunk, das damalige DDR-Fernsehen, das später in „Fernsehen der DDR“ umbenannt wurde, die erste Sendung in Farbe! Der Zeitpunkt der Ausstrahlung fiel exakt mit dem 20. Jahrestag der Gründung der DDR zusammen: Am 7. Oktober 1969 zeigte sich das Fernsehprogramm in Adlershof in allen nur erdenklichen Farben und zelebrierte seine Gründung damit bunt koloriert.

Die legendäre Kindersendung „Unser Sandmännchen“ gehört zu den prominentesten Sendungen der Fernsehstudios Adlershof. Seit dem Jahr 1958 ließ der sympathische Gute-Nacht-Geschichten-Erzähler mit dem Spitzbart alle Kinder mit Zugang zum damaligen Deutschen Fernsehfunk ruhig und glücklich einschlafen. Das Sandmännchen der BRD („Sandmännchen“) feierte nicht annähernd so viel Erfolg wie „Unser Sandmännchen“ aus dem Osten. Die Produktion vom Deutschen Fernsehfunk setzte sich gegen die des Westens durch, sodass Pittiplatsch und co. noch heute Kinderherzen höher schlagen lassen! Die Produktion findet heute allerdings nicht mehr in Adlershof, sondern in den Studios in Potsdam-Babelsberg statt.

Heute werden in Adlershof Sendungen wie Anne Will, Promi Big Brother, Voice of Germany, Deutschlands Superhirn und viele mehr produziert. Die Tickets sind oftmals gratis oder können für eine kleine Summe im Internet erworben werden. Am Dienstag, den 11. Oktober um 19 Uhr kann zum Beispiel eine Aufzeichnung von „Mario Barth deckt auf“ in den Studios Adlershof hautnah erlebt werden! Weitere Informationen zum Ticketverkauf gibt es unter http://www.adlershof.de/fernsehstudios-filmproduktion/tickets/.

st3